Umgang mit dem Corona Virus

Liebe Mitglieder, 


Der Reit- und Voltiunterricht findet seit dem 15. Juni 2020 wieder regulär statt. 


Wir werden euch weiterhin über den Email-Verteiler informieren. Bitte kontaktiert den Vorstand, falls Ihr bisher keine Mail bekommen habt. 

Wir möchten uns für das Verständnis und die Rücksichtnahme bedanken! 



 

 

Hygienemaßnahmen für den Reitunterricht, ab dem 11 Mai 2020

Personen mit Krankheitssymptomen von Corona oder anderen ansteckenden Krankheiten, dürfen die Anlage nicht betreten!

Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen (Vorerkrankungen, Allergien, Asthma) zur Corona Risikogruppe zählen, können nicht in den Reitunterricht integriert werden.

Unmittelbar nach Betreten der Anlage, ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen und sich entsprechend gründlich die Hände zu waschen. Vor dem Heimweg sind die Hände ebenfalls zu waschen.

Die Anzahl der Pferde und Menschen, die gleichzeitig in der Reithalle bzw. auf einem Reitplatz trainieren, wird mit Blick auf den Infektionsschutz klein gehalten und Abstand gewährleistet. Es reiten maximal 5 Reiter in einer Reitstunde bzw. in der Reithalle oder auf dem Reitplatz.

 Da die Abstandsregelung auch für Reitschüler-Trainer gilt, können wir vorerst nur Reitschüler unterrichten, die ihre Pferde selbstständig vorbereiten und reiten können. Sobald es hier weitere Lockerungen gibt, werden wir euch informieren! 

Reduzierung der Kontakte auf das Minimum und Einhaltung der Mindestabstandsregeln (1,5 Meter) zu anderen Personen. Die Sattelkammer wird nacheinander von maximal 2 Personen mit entsprechendem Abstand betreten. Beim Vorbereiten und Abpflegen der Pferde ist der Mindestabstand einzuhalten!

 Reitschüler sollen nach Möglichkeit ihr eigenes Putzzeug mitbringen oder vereinseigenes Putzzeug/Stallzubehör nur mit Handschuhen anwenden. 

 Die Übergabe der Schulpferde von Reitschüler zu Reitschüler muss unter Einhaltung der 1,5m Abstand erfolgen. Reitschüler 1 hält das Pferd nach dem Absteigen auf der linken Seite fest, während Reitschüler 2 das Pferd von der rechten Seite übernimmt. Reitschüler 1 entfernt sich und Reitschüler 2 stellt sich selbständig Steigbügel etc. ein.

Reduzierung/Begrenzung der Anwesenheitszeiten auf der Pferdesportanlage.

 Jeder bemüht sich um einen möglichst kurzen Aufenthalt auf der Anlage. Reitschüler betreten die Anlage pünktlich und fertig ausgerüstet (Stiefel und Handschuhe bereits angezogen, Helm auf dem Kopf). Die Anlage wird zeitnah nach dem Unterricht wieder verlassen.

Wir bitten unsere Einsteller, Reitbeteiligungen und Externen Mitglieder, sich nicht zu Unterrichtszeiten auf der Anlage aufzuhalten. Ein aktueller Hallenbelegungsplan steht auf der Homepage.

 Schmied und Tierarztbesuche sind auf den Vormittag oder die Abendstunden zu legen.

Nachvollziehbare Dokumentation der Anwesenheitszeiten der Menschen auf der Pferdesportanlage.

 Die Reitlehrer füllen die Unterrichtslisten aus. Durch Gruppeneinteilung kommen nur dieselben Reitschüler zusammen. Einsteller und Externe Mitglieder tragen sich weiterhin in die Anwesenheitslisten ein.

Unterricht mit Externen Trainern

Der Unterricht mit Externen Trainern ist zugelassen. Auch hier gilt die Einhaltung der Abstandsregeln und das keiner Zuschauer zulässig sind.

Voltigierunterricht:

Der Voltigierunterricht kann leider noch nicht wieder aufgenommen werden, da es hier nicht möglich ist, die 1,5m Abstand zwischen Personen einzuhalten. Lockerungen in diesem Bereich sind für den 30.Mai angekündigt.